Hiermit beginnen wir eine kleine Blog-Serie über besondere Geschichten und
aussergewöhnliche Menschen in Gottlieben

Gottlieben, seine Einwohner und tolle Ideen ….

1

Annemarie Bosshard

Einer der zauberhaftesten Gärten Gottliebens, ganz sicher aber der am meisten
verwunschene….
Eine ungewöhnliche und menschlich wertvolle Dame mit Herz…
…und die Idee, Schmetterlinge zu retten und zu züchten….

Annemarie Bosshard, die Erfinderin des Slogans „Gottlieben – gut leben“,
ist in einem wundervollen, alten Fachwerkhaus im Zentrum von Gottlieben zuhause.
Sie freut sich über spontane Besuche und oft trifft man sie in ihrem eigenen
Atelier, in dem sie mit grosser Freude und Hingabe herrlichen Keramik-Schmuck fertigt…

Seit Jahren findet sie es traurig, dass es immer weniger Schmetterlinge gibt –
früher sah man alltäglich Tagpfauenauge und Zitronenfalter, heute freut
man sich schon, vereinzelt Weisslinge zu entdecken….

So kam sie auf die Idee, als sie eines Tages auf ihrem Fenchel die Raupen des
Schwalbenschwanzes fand, diese in besonderen Glas-Kästen mit Fenchel
gezielt zu füttern und während des Verpuppens vor Vögeln und anderen
Lebewesen zu schützen….
Wenn sie die Raupen in einer Größe von ca. 2 cm einsammelt, dann ca. 2 Wochen
füttert, fangen die Raupen bei einer Größe von ca. 6 cm an,
sich langsam zu verpuppen…nach nochmals ca. 2-3 Wochen schlüpfen die
Falter erfahrungsgemäss.

Dieses Jahr ist auch hier alles etwas anders – obwohl sich ca. 15-20 Raupen
verpuppt haben, sind bisher nur 3 geschlüpft….
Woran es genau liegt, das weiss Annemarie nicht wirklich – vielleicht waren
die Raupen noch zu klein, vielleicht gibt es auch einen anderen Grund…

Was fasziniert und begeistert, ist die Idee, eine vom Aussterben bedrohte Tierart
tatsächlich auch im Kleinen – ganz persönlich – zu retten…

…und vielleicht motiviert dieser Blog den einen oder anderen, ebenfalls
Schmetterlinge zu züchten….

Titelbild:
Der Schwalbenschwanz als Raupe – grün-orange gestreift liebt die Raupe Fenchelgras
und auch Rüebli-Grün – sie wird auch gemeinhin als “Rüebli-Raupe” bezeichnet…

Beitragsbild:
Ein diesjähriger Schwalbenschwanz ganz frisch geschlüpft und noch nicht
vollkommen “aufgepumpt”…

Manchmal kommt ein frisch geschlüpfter Schmetterling ein paar Tage später
auch wieder zurück in den wunderschönen Garten im Herzen Gottliebens….